KisS
Gratis bloggen bei
myblog.de

me
start
gästebuch
about
Fotos

Trigonometrie - oder die Kunst nichts zu verstehen

Wessen Ferien sind so gut wie vorbei?...Richtig...meine...! Heute ist Sonntag...Sonntag...und morgen Montag, der letzte Ferientag für Wochen. Am Dienstag gehts dann wieder los...*bäääh*...Schule, Schule,Schule.

Mittwoch dann natürlich erstmal diese tolle Parallelarbeit schreiben, über Trigonometrie. Toll...ich kann es wohl mal gar nicht. Versuche das zu verstehen, will das ernsthaft können und die erste Frage die ich mir bei jeder Aufgabe stelle ist :" und nun?". Das is doch fürn *****! Das ist so sinnlos...wer möchte schon Winkel ausrechnen ich meine...sicherlich...irgendwann stehe ich morgens auf, sehe aus dem Fenster raus und fange an mit dem Sinussatz die Neigung eines Astes zu berechnen als wenn mein Leben aus sowas bestehen würde^^...! Aber sich..sobald ich die Trigonometrie beherrsche gehe ich mit einem anderen Blick auf die Welt zur Tür hinaus. Dann fange ich an mir Gedanken über Ankatheten und Hypotenusen zu machen. Dann wird mein Tag mit der Berechnung des Winkels des Wasserhahnes beginnen und damit enden das ich die Neigung meiner Bettdecke zur Decke berechnen falls sich jemand dazu erbarmen kann mir das bis Mittwoch nahezu bringen wäre ich äußerst dankbar! Nunja...und nun werde ich mich wieder in die Welt der rechtwinkligen und beliebigen Dreiecke begeben. Mich damit beschäftigen ob ich den Sinussatz benutzen sollte oder nicht. Und mich am Ende jeder Aufgabe wieder fragen was das Ganze nun für einen tieferen Sinn und Zweck hatte.Das ist schon alles ganz,ganz toll!

Ein mathematisches Good Bye aus den Weiten der unnützen Berechnungen


7.1.07 19:33
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen